Kinderzahnpasta Test – Vergleich der 5 besten Kinderzahnpasten

Jeder Erwachsene weiß, dass man zum Zähneputzen die entsprechende Zahnpasta benötigt. Hier gibt es spezielle für empfindliches Zahnfleisch, Karies oder empfindliche Zähne. Wenn es allerdings darum geht dem Nachwusch die Zähne zu putzen, musst du auf andere Merkmale achten. Es ist bekannt, dass sich Kinder ungerne die Zähne putzen lassen. Daher setzen viele Hersteller darauf, eine geschmacklich ansprechende Kinderzahnpasta anzubieten. Allerdings gibt es eine große Auswahl an Produkten. Dabei haben die Kinderzahncremes unterschiedliche Merkmale, die du beachten solltest. Denn nicht immer ist eine Kinderzahnpasta wirklich ideal für die ersten Zähne. Es kann daher zu Beginn schwer sein die ideale Kinderzahnpasta zu finden. Insbesondere da du abwarten musst, ob dein Kind die Zahncreme annimmt.

Doch da das Zähneputzen bereits im Kindesalter wichtig ist, sollte man frühzeitig mit dem Putzen beginnen. Die richtige Zahnpasta kann dabei eine gute Hilfe sein, um es dem Kind sowie einem selbst zu erleichtern.

Ich habe bei der Suche nach der besten Kinderzahnpasta unterschiedliche Portale miteinander verglichen. Dabei habe ich ebenfalls geschaut, ob Öko Test und Stiftung Warentest ein Kinderzahnpasta Test durchgeführt haben. Die Ergebnisse habe ich in den Vergleich mit einfließen lassen.

Platz 1: WELEDA Kinder Zahngel

Platz 2: ELMEX Baby-Zahnpasta

Platz 3: NUK 10256396 Mundpflege-Set

Platz 4: Elmex Kinder-Zahnpasta

Platz 5: lavera Zahncreme Kids

Der Ratgeber für das Kaufen einer Kinderzahnpasta

Welche Kriterien sollte eine Kinderzahnpasta erfüllen?

Wenn es um das Thema Kinder und deren Pflege geht, kann man viele unterschiedliche Meinungen hören. Wo die einen darauf setzen in der Zahnpasta Fluorid als Inhaltsstoff haben zu müssen, finden andere dieser Inhaltsstoff muss nicht enthalten sein. Bei einigen Punkten sollte man daher auf sein eigenes Gespür und das eigene Bauchgefühl hören.

Jedoch gibt es einige Kriterien, die eine Kinderzahnpasta in jedem Fall erfüllen muss. Dabei handelt es sich um:

  • Kein Zucker
  • Milder Geschmack
  • Für das richtige Alter
  • Leichte Anwendung
  • Einfache Dosierung

Besonders was die Inhaltsstoffe angeht, solltest du darauf achten, dass kein Zucker enthalten ist. Dies wirkt dem Sinn und Zweck des Zähneputzens entgegen. Auch der Geschmack sollte dem Kindesalter entsprechend sein. Sicherlich kommen scharfe Zahnpasten bei Kindern nur bedingt an. Ebenso solltest du beim Kauf auf das empfohlene Alter achten. Du kannst Zahncremes finden, die für die gesamte Milchzahnzeit geeignet sind. Andere hingegen eignen sich nur für eine bestimme Altersgruppe.

Warum solltest du Kinderzahnpasta für dein Kind verwenden?

Bereits im Kindesalter kannst du mit bestimmten Hygienemaßnahmen beginnen. Dadurch lernt dein Kind diese später ebenfalls umzusetzen. Dazu gehört auch das Zähneputzen. Auch wenn es sich um Milchzähne handelt, solltest du darauf achten, diese bei deinem Kind richtig zu pflegen.

Es kann für dich hilfreich sein, die Inhaltsstoffe nachzusehen, die in der Zahnpasta für dein Kind enthalten sind. Daran kannst du bereits große Unterschiede zwischen der Kinderzahnpasta und der eines Erwachsenen erkennen.

Kinderzahnpasta ist der Beschaffenheit der Milchzähne angepasst. Daher solltest du dem Alter deines Kindes entsprechend die Zahnpasta auswählen. Hier kann es für dich zu Beginn hilfreich sein, mit dem Zahnarzt Kontakt aufzunehmen. Dieser kann dir mir hilfreichen Tipps und Ratschlägen zur Seite stehen. Gerade dann, wenn dein Kind bei dem Zähneputzen protestiert.

Welche Vorteile und Nachteile haben Kinderzahnpasten?

Vorteile
  • Dem Alter des Kindes angepasst
  • Für die ersten Zähne geeignet
  • Kind lernt Zähneputzen in frühem Alter
Nachteile
  • vergleichsweise teurer
  • geringere Mengen
  • Kind kann Zahnpasta verweigern

 Wo solltest du Zahnpasta für dein Kind kaufen?

Hier bleibt es dir freigestellt, wo du die Zahnpasta für dein Kind kaufen möchtest. In der Regel kannst du eine größere Auswahl in Drogeriemärkten finden. Dies ist praktisch, wenn du erst anfängst deinem Kind die Zähne mit Zahnpasta zu putzen. So kannst du bereits verschiedene Produkte kaufen, die du ausprobieren kannst. Du musst keine Lieferzeiten berücksichtigen und kannst die unterschiedlichen Produkte miteinander vergleichen.

Doch auch das Internet bietet dir eine große Vielfalt an Kinderzahnpasten. Hier kannst du ebenfalls online Vergleichen. Der Onlinekauf ist besonders dann zu empfehlen, wenn du und dein Kind bereits eine Zahnpasta gefunden haben, die zufriedenstellend ist. So kannst du immer zu dem richtigen Zeitpunkt die Zahnpasta bestellen und musst nicht extra zu einer Drogerie fahren.

Welche Konsistenz sollte eine Kinderzahnpasta besitzen?

Wie bei der Zahnpasta für Erwachsene, gibt es auch für Kinder unterschiedliche Konsistenzen und Farben. Je nachdem welche Geschmacksrichtung angegeben ist, kann es vorkommen, dass die Zahnpasta rosa ist. Andere hingegen sind weiß oder farblos.

Sicherlich sind für Kinder das Aussehen und der Geschmack sehr wichtig. Dir hingegen sollte es in erster Linie um die Wirkung gehen. Die Zahnpasta sollte den Zähnen deines Kindes nicht schaden, sondern diese sauber und gesund halten.

Gerade zu Beginn kann es allerdings sinnvoll sein auf das Kind zu achten, welche Konsistenz dein Kind bevorzugt. Das erleichtert es dir deinem Kind die Zähne zu putzen und dein Nachwuchs wird ebenfalls mehr Freude am Zähneputzen haben.

Kinderzahnpasta bei Stiftung Warentest und Öko Test

Stiftung Warentest hat 2015 einen Test zu Kinderzahnpasta durchgeführt. Du kannst dir diesen kostenpflichtig auf der Webseite von Stiftung Warentest ansehen.

Auch Öko Test hat Kinderzahnpasten getestet. Den vollständigen Bericht kannst du dir dort kostenpflichtig ansehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.