Taschenregenschirm Test – Vergleich der 5 besten kleinen Regenschirme

Egal, um welche Jahreszeit es sich handelt, Regen kann immer auftreten. Dennoch ist es nicht immer möglich während des Regens in den trockenen vier Wänden zu bleiben. Damit du dennoch raus gehen kannst ohne dabei sehr nass zu werden, ist ein Regenschirm nötig. Besonders praktisch hierbei sind sogenannte Taschenregenschirme. Diese kannst du einfach in deiner Handtasche, deinem Rucksack oder deinem Auto verstauen. Sie nehmen nicht viel Platz ein und halten dennoch was sie versprechen. Doch auch bei einem Taschenregenschirm solltest du vor dem Kauf einige Punkte beachten. Gerade, da es sich um einen relativ kleinen Regenschirm handelt, solltest du genau überlegen, wie viele Personen darunter Platz finden sollten.

Ich habe bei der Suche nach dem besten Taschenregenschirm unterschiedliche Portale miteinander verglichen. Dabei habe ich auch geschaut, ob Öko Test und Stiftung Warentest einen Taschenregenschirm Test durchgeführt haben.

Platz 1: Newdora Regenschirm

Platz 2: nex|trip Regenschirm Sturmfest

Platz 3: SKEY Regenschirm

Platz 4: STYNGARD Regenschirm

Platz 5: Ergonauts Regenschirm

Der Ratgeber für das Kaufen eines Taschenregenschirms

Welche Kriterien sind für den Kauf wichtig?

Bei einem Taschenregenschirm ist es sehr wichtig, dass du diesen einfach und unproblematisch unterwegs nutze kannst. Somit solltest du auf jeden Fall auf die Größe achte. Auch die Handhabung ist sehr wichtig. Da du in den meisten Fällen unterwegs nur eine Hand frei hast, solltest du den Regenschirm mit einer Hand bedienen können. Hier ist die Auf- und Zu-Automatik besonders hilfreich.

Auch eine Trage- und Aufbewahrungstasche ist hilfreich. Diese ermöglicht es dir den Schirm einfach in deiner Handtasche oder deinem Auto zu lagern. Durch die Möglichkeit eine solche Tasche zu nutzen, kannst du sicherstellen, dass du lange etwas von deinem Taschenregenschirm hast.

Welche Vorteile und Nachteile bietet dir diese Art von Regenschirm?

Vorteile
  • Für unterwegs geeignet
  • einfache Handhabung
  • Schlichte Designs
Nachteile
  • meistens nur für 1 Person
  • geringe Größe
  • in vielen Fällen bei starkem Wind ungeeignet

Welches Zubehör kannst du nutzen?

Natürlich kannst du viele unterschiedliche Modelle finden. Bei den meisten kannst du neben dem Taschenregenschirm selbst eine Transporttasche nutzen. Diese ist in den meisten Fällen in dem Lieferumfang enthalten. Bei einigen kannst du zusätzlich ein Reiseetui finden. Dieses hat eine härtere Schale. Durch diese ist der Schirm auf Reisen und in deiner Tasche optimal geschützt. Zusätzlich ist es ratsam, auf die Beschichtung des Schirmes zu achten.

Wenn du dich für ein Modell mit einer Beschichtung aus Teflon entscheidest, kannst du von einer schnellen Trocknung des Regenschirms profitieren.

Warum solltest du auf einen Taschenregenschirm setzen?

Wie du bereits an der Beschreibung erkennen kannst, handelt es sich bei diesen Modellen um Regenschirme, die für deine Tasche geeignet sind. Somit sind diese ideal für unterwegs und wenn du nur eine Hand frei hast. Besonders beim Einkaufen oder anderen Besorgungen kann es häufig vorkommen, dass man von den Wetterverhältnissen überrascht wird.

Einen Taschenregenschirm kannst du ohne Probleme in deiner Handtasche oder auch deinem Auto verstauen. Dadurch musst du nicht auf viel Platz verzichten. Somit eignet sich ein solches Modell gerade für unterwegs besser als ein herkömmlicher Regenschirm.

Was solltest du bei der Nutzung eines Taschenregenschirms beachten?

Eine spezielle Benutzung eines solchen Modells ist nicht abweichend der Nutzung eines herkömmlichen Regenschirms. Du solltest dir allerdings merken, dass ein Regenschirm vollständig trocknen muss, bevor du diesen zusammenklappst. Natürlich ist dies gerade unterwegs nicht immer möglich. Daher solltest du den Regenschirm zu Hause erneut öffnen und anschließend vollständig austrocknen lassen. Dadurch kannst du Schimmelbildung vermeiden und lange etwas von deinem Modell haben.

Taschenregenschirm bei Stiftung Warentest und Öko Test

Einen speziellen Test zu Taschenregenschirmen haben Öko Test sowie Stiftung Warentest noch nicht durchgeführt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.